Nassbewerb in Häusling

Am 23. Juli 2017 nahmen unsere Wettkämpfer am Dunkelsteinerwaldcup (Nassbewerb) in Häusling teil. Trotz scheinbar guter Voraussetzungen, durften wir am Ende mit dem Ergebnis ganz und gar nicht zufrieden sein.

Bild3

Bis auf den Gruppenkomandanten konnten wir endlich wieder mit der ursprünglich in die Saison gestarten Bronzepartie an den Start gehen. Auch der Besuch des FF Festes in Häusling am Vortag machte sich (vorerst) nicht bemerkbar.

 

Unser Lauf:

Wir starteten im letzten Durchgang und traten dabei in einem Gemeindederby gegen unsere Nachbarfeuerwehr aus Hürm an. Da bis dahin noch keine Top-Zeiten fielen und auch ansonsten sehr viele Fehler bewertet wurden, hofften wir auf eine Überraschung.

Nachdem die Saugschläuche ausgelegt waren, sah eigentlich alles noch sehr gut aus. Leider war der Kuppelvorgang danach alles andere als zufriedenstellend. Verrollte Saugschläuche und offene Kupplungen führten zum Nachkuppeln. Bis hin zum "Angesaugt" verstrichen also bereits die Sekunden. Alles was danach noch kam verlief eigentlich reibungslos. Die Zeit stoppte bei 71,40 Sekunden. Auf alle Fälle nicht das, was wir uns erhofft haben. Da unser Maschinist anscheinend auch noch die Saugleitung ohne Kupplungsschlüssel an die TS ankuppelte, kamen zu dieser Zeit auch noch 10 Fehlerpunkte hinzu. Mehr als Platz 9 in der Gesamtwertung schaute an diesem Nachmittag nicht für uns heraus.

Bild1

An dieser Stelle noch einmal Gratulation an die siegreiche Gruppe aus Pöbring, sowie der FF Häusling zu einem tollen Nassbewerb bzw. Fest-Wochenende.

 

In den nächsten Wochen werden wir noch einige Bewerbe besuchen und hoffen, dass wir noch den ein oder anderen Achtungserfolg einfahren können. Zumindest weiß man, an welchen Schrauben gedreht werden muss.

Unwetterwarnungen

Copyright