Großbrand bei Fa. Lackner in Inning

08

 

Am 27.03.2019 waren wir gerade auf dem Weg zu einer Übung nach Hürm, als aus der Theorie plötzlich Ernst wurde. Höchste Brandstufe (B4) im Betriebsgebiet wurde ausgelöst
Einsatzort war die Entsorgungsfirma Lackner, beim Eintreffen stand die Lagerhalle bereits in Vollbrand. 


Unsere Wehr war als erste vor Ort und übernahm die Einsatzleitung. Nach und nach kamen mehr Feuerwehren dazu. Das Brandobjekt war eine Lager bzw. Sortierhalle für Entsorgungsmaterial.  Von zwei Seiten wurde die Bandbekämpfung durchgeführt.  Gefahr ging anfangs besonders von mehreren Gasfaschen aus, diese konnten gekühlt und aus dem Gefahrenbereich gebracht werden.
Der Brand konnte relativ rasch unter Kontrolle gebracht werden, jedoch ging von den Glutnestern in den Müllhaufen weiterhin akute Brandgefahr aus. Mittels Löschschaum wurde so lange gekühlt bis mittels Wärmebildkamera Entwarnung  gegeben werden konnte. Die Müllhaufen wurden danach mittels Bagger zerteilt und in firmeneigene Container gefüllt, diese wurden dann  auf freien Flächen abgestellt. Um Umweltschäden zu verhindern wurde das verunreinigte Löschwasser von 2 Kanaltechnikfirmen mittels Tankfahrzeugen abgesaugt.

Kurz nach Mitternacht konnte Kommandant Anton Fischer Brand aus geben.  25 Kameraden der FF-Inning waren im Einsatz, insgesamt waren 250 Feuerwehrleute und 37 Fahrzeuge.

 

Copyright